Mittwoch, 17. Februar 2016

Stoffwechselgeheimnis

Kalorien sind nicht alles...

 
Broschiert: 184 Seiten
Verlag: TRIAS
ISBN-13: 9783432100210


Nach einen kurzen allgemeinen Einführung zum Thema Stoffwechsel führt Dr. Libby Weaver ihre Leser durch die Geheimnisse von 9 unterschiedlichen Bausteinen, die unseren Stoffwechsel beeinflussen.

Gut strukturiert und in allgemein verständlichen Worten behandelt die Autorin die Bausteine Kalorien, Stresshormone, Geschlechtshormone, Leber, Die Darmflora, Die Schilddrüse, Insulin, Das Nervensystem und Gefühle. Schnell wird klar, dass zwar jeder Baustein durchaus zu Recht einzeln betrachtet wird, dass jedoch alle Vorgänge des Körpers ineinander greifen. 
 
Dr. Weaver erklärt die Stoffwechselvorgänge und bietet Lösungsansätze und Tipps, um den eigenen Stoffwechsel anzukurbeln. Einige lassen sich direkt und unkompliziert in den Alltag einbauen, wie z.B. der Tipp zum Thema Atmen. Andere Tipps sind da eher schwierig und für manche Personenkreise schlichtweg unmöglich umzusetzen. So betont sie die Wichtigkeit vor Mitternacht ins Bett zu gehen. Und wer nun in Nachtschicht arbeitet? In solchen Punkten fehlen mir weitere Lösungsansätze.

Gut gefallen hat mir, dass es viele Anregungen gibt, gesünder zu leben und mehr auf den eigenen Körper zu hören. Und dass gut zum Ausdruck kommt, dass ein gesunder und – für viele eng damit verbunden – ein schlanker Körper nicht nur mit ausgewogener Ernährung und Sport zusammenhängt. Insofern ist es ein gutes Buch, um Grundlagen zu klären. Wer sich schon genauer mit den Bereichen Ernährung und Biochemie des Körpers beschäftigt hat, wird vermutlich wenig ganz Neues finden. Dafür werden einem wieder viele Dinge ins Gedächtnis gerufen.

Auch die Aufmachung des Buches gefällt mir. Seien es die Aquarelle zu Beginn eines jeden Bausteins oder die Checklisten am Ende eines jeden Kapitels. 

Doch trotz der eigentlichen guten Struktur fehlen mir an einigen Stellen die Erklärungen, wie die Autorin von den allgemeinen Erklärungen zu ihren Tipps kam. Manches leuchtet mir ein, anderes weniger. Glücklicherweise habe ich mir fehlenden Erklärungen größtenteils bereits anderweitig durch mein Studium bekommen. 

Zudem haben mich die teils häufigen Wiederholungen auf Dauer sehr genervt. Auch wenn ein Punkt sehr wichtig ist, so muss ich ihn nicht gefühlt auf jeder dritten Seite nochmals genannt bekommen. Das hat die Lektüre für mich streckenweise unnötig anstrengend gemacht.

Mein Fazit: Ein verständliches und gut strukturiertes Buch mit kleineren Schwächen, das eine gute Einführung in das Thema Stoffwechsel und gesunder Körper bietet.