Montag, 15. Februar 2016

Meike Haberstock: Holly Hosenknopf






  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.01.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 25.01.2016
  • Verlag : Oetinger
  • ISBN: 9783789137334
  • Fester Einband






Meinen Töchtern 8,5 und 6,5 hat Holly Hosenknopf ein Nilpferd macht das Rennen so gut gefallen, daß sie sofort Band 1 der Reihe hinterher lesen wollten.

Da die Bücher in sich abgeschlossen sind und in beiden Bänden vorne die Hauptdarsteller mit witzigen Steckbriefen vorgestellt werden, ist die Reihenfolge auch wirklich egal.

Holly Hosenknopf wurde als Baby in einer Schatzkiste, in eine Windel mit goldenem Knopf auf der Türschwelle von Käthe und Hinnerk den liebsten Menschen zwischen Dünensund und dem Südpol gefunden. Jeden Morgen erhält sie von Hinnerk eine kleine verpackte Tagesüberraschung und von Käthe einen Stapel mit 12 Butterbroten. Dann zieht Holly los, in einen Tag voller Abenteuer, mit ihren geheimnisvollen Freunden aus dem geheimen Übersee Container. Erdferkel Herbert, Riesenratte Sheriff Ludwig, Wasserschwein Camillo Gonzales, Nilpferd Fee.

Jedes dieser Tiere hat andere Wünsche. Um sie alle glücklich zu machen gehen sie auf den Markt. Herbert ist aus dem Zoo ausgerissen, daher hat er sich mit einer stinkigen Käse-Algen-Pampe getarnt......

Auf dem Markt erleben sie dann ein wirklich turbulent witziges und warmherziges Abenteuer, daß meinem Lesemuffel so gut gefiel, daß sie immer weiterlas und nur aufhörte, weil Mama und Papa verabredet waren.

Dieses Buch hat ein tolles Konzept. Die Autorin, die auch die Illustratorin ist, hat es wie ein Schulheft/Kritzelheft gestaltet, mit verschiedenen Schriftkritzeleien neben den vielen bunten Bildern. Zwischendurch sind Comic-Elemente mit Sprechblasen. Die Textpassagen sind unterschiedlich lang und die Sätze nicht nur Subjekt/Prädikat/Objekt. Das mag zwar für Anfänger einfach sein, aber für die Leser und Zuhörer oft langweilig.

In dieser Geschichte passiert hingegen richtig was. Natürlich kann man in einem sehr kurzen Buch, die Charaktere nicht zur vollen Entfaltung bringen. Aber sie bekommen gut Eigenheiten, daß man sie richtig lieb gewinnen kann. Die Geschichte als solche ist zwar kurz (deswegen möchte ich nicht mehr verraten) aber ungewöhnlich und originell.

Auch Band 1 hat meinen Mädels so gut gefallen, daß sie sofort Band 3 lesen würden, gäbe es ihn.

Das perfekte Alter ist wohl 7 Jahre/2. Schuljahr.