Donnerstag, 11. Februar 2016

Gute Fortsetzung mit ein paar Schwächen!


Effortless


Effortless einfach verliebt von S.C. Stephens

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 20.04.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 15.06.2015
  • Verlag : Goldmann Verlag
  • ISBN: 9783442482535
  • Flexibler Einband 650 Seiten
  • Sprache: Deutsch









Effortless ist der 2. Teil der Trilogie und beginnt kurz nachdem der erste aufgehört hat. Kellan und Kiera sind zusammen und lassen es langsam angehen. Doch auf einmal bekommen die D-Bags das Angebot als Vorgruppe mit auf Tournee zu gehen. Kiera will nicht den gleichen Fehler wie bei Denny machen und läßt ihn ziehen. Doch die ganze Zeit herrscht die Angst vor, daß Kellan fremdgehen könnte. Wie soll sie nur die Zeit ohne Kellan überstehen?

Das Cover ist vom Stil her, wie das erste gehalten und hat somit Erkennungswert und paßt auch zu diesem Genre.
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und man kommt auch wieder gut in die Geschichte hinein.
Es geht hauptsächlich um Vertrauen, daß beide durch die Ausgangssituation, wie sie zusammen gekommen sind, noch nicht richtig zueinander haben.
Kiera nervt einen schon etwas beziehungsweise kann man teilweise den Kopf nur schütteln, denn einerseits macht sie sich Gedanken, daß Kellan was mit der Frau vom Video haben könnte und sie wissen möchte, wer die SMS geschrieben hat, andererseits verschweigt sie die Anwesenheit von Denny. Das man Angst hat, daß der Partner eine Andere hat verstehe ich noch, aber da er doch so herzlich zu ihr ist, sollte ihr doch den Ansporn geben, daß es sich vielleicht nicht um eine andere Frau dreht.
Und schön und gut, das Kellan eifersüchtig ist, aber monatelang zu schweigen, daß der Exfreund da ist, finde ich etwas komisch, wenn ich meinen Freund doch sooooo sehr liebe.

Es ist auch in diesem Band ein langes Hin- und Her, bis es dann zum Finale kommt. Dieses war dann wieder heftig.
In diesem Buch passieren viele Dinge, man lernt Kiera´s Familie besser kennen, kann ein bißchen in das Leben einer Band eintauchen und man fühlt die Zerrissenheit der Beiden. Die Zusammenkünfte von Kellan und Kiera werden wieder detailreich beschrieben, aber nicht übertrieben.

Auch bei diesem Band finde ich, dass es mit weniger Seiten auch getan gewesen wäre und es sich teilweise etwas zieht. Weniger ist manchmal mehr.

Wer wissen möchte, wie es mit Kellan und Kiera weitergeht, sollte dieses Buch lesen, aber man muss sich darauf einlassen, daß man ab und zu die Hauptprotagonisten schütteln möchte und es streckenweise etwas lanatmig ist. Ansonsten, wer dieses Genre mag, wird sich hier wohl fühlen und in die Geschichte eintauchen können.