Donnerstag, 25. Februar 2016

Evermore - Die Unsterblichen (Hörbuch)



  • Audio CD
  • Verlag: Random House Audio; Auflage: gekürzte Lesung (8. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837103587
  • ISBN-13: 978-3837103588
  • Laufzeit: ca. 301 Minuten.









INHALT:

Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert. Sie überlebt als Einzige und gibt sich die Schuld an dem Unfall. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Ihre Tante, bei der sie seit dem Unfall wohnt, versucht wirklich alles, damit Ever ihre Trauer ablegt und wieder ein normales Teenieleben führen kann. Aber wie soll das gehen, wenn man auf einmal die Aura der Mitmenschen sieht und auch noch alle Gedanken hören kann? Zu hören, dass die Mitschüler sie als Freak bezeichnen und wie sie hinter ihrem Rücken über sie lästern - das ist wirklich nicht einfach! Ihr einziger Halt ist ihre Schwester, die seit dem Unfall als Geist durch Evers Leben irrt.
Alles ändert sich jedoch, als sie den neuen Mitschüler Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat auch etwas, das Ever magisch anzieht. Aber warum kann sie seine Gedanken nicht hören und warum hat er keine Aura? Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müssten. Ever ist ziemlich verunsichert. Was will Damen von ihr, welches Geheimnis verbirgt er und warum fühlt sie sich von ihm so magisch angezogen?

MEINUNG

Mir hat das Hörbuch ganz gut gefallen, auch wenn man immer wieder das Gefühl hat: "Das kenne ich doch schon". Ein gutaussehender, geheimnisvoller Junge, ein Mädchen, welches magisch von ihm angezogen wird und sich in ihn verliebt ..... Es erinnert sehr stark an die Biss- Reihe.
Trotzdem hat mir die Geschichte ganz gut gefallen, auch wenn sie manchmal etwas zu langatmig war.
Ich muss auch dazu sagen, dass ich mir dieses Buch auch als Einzelbuch ganz gut hätte vorstellen können. Für mich war die Geschichte abgeschlossen und ich hätte keine nächsten Teile gebraucht. Natürlich möchte ich aber nun wissen, was im 2. Band passiert.
Die Stimme von Marie-Luise Schramm hat mir gut gefallen und ich fand, sie hat es für ein Jugendhörbuch wirklich gut gesprochen.