Freitag, 19. Februar 2016

Die Stillen müsst ihr fürchten - Salim Güler

Die Stillen müsst ihr fürchten
Achtung bei Unscheinbaren






Erscheinungsdatum Erstausgabe :17.08.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 17.08.2015
  • Verlag :
  • ISBN: B0143BE7VO
  • E-Buch Text 232 Seiten
  • Sprache: Deutsch








In Köln werden zwei junge Frauen in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Beide Frauen wohnten alleine und es sind keine Einbruchsspuren ersichtlich. Gibt es weitere Zusammenhänge zwischen den Frauen? Diese Frage beschäftigt die Kölner Polizei. Hat die Modelagentur damit etwas zu tun, die eine Menge Geld mit einem der Opfer verdiente und welche Geheimnisse hat der bekannte und berüchtigte Anwalt Schwarz? Die Polizei, unter ihnen Kommissar Brandt,  tappt im Dunklen , bis der Mörder mit ihnen über das Internet einen Kontakt herstellt. Er hat die Fotos der Ermordeten online gestellt und prahlt Kommissar Brandt gegenüber mit seinen Taten, er erwähnt immer wieder, dass die Opfer es verdient hätten. Sofort ist der Polizei klar, dass sie schnell handeln müssen, da sie es wohl mit einem Serientäter zu tun haben, der wieder morden wird.
Wenn Brandt nur nicht einen neuen Partner hätte, der frisch von der Polizeischule kommt und der Brandt im Moment so gar nicht in den Kram passt.


Das war mein erster Krimi von Salim Güler, aber es wird sicher nicht der letzte sein. Der Autor versteht es, den Leser in seinen Bann zu ziehen und ihn mit Spannung zu ködern.
Die Charaktere sind vom Wesen herrlich und sehr interessant beschrieben. Man spürt schnell die Liebe zum Detail und versinkt in dem rasanten Krimi.
Handlungsorte werden sehr anschaulich , aber nicht zu stark dargestellt und man konzentriert sich eher auf das Wesentliche.
Durch die recht kurzen Kapitel bekommt der ganze Krimi sehr viel Tempo.
Erwähnenswert ist auch , dass der Autor den Mörder immer wieder in der Ich-Perspektive zum Vorschein bringt und man so die Ideen, Vorstellungen und Beweggründe kennenlernt. 


Diesen Krimi kann ich jeden empfehlen, der Spaß an Spannung, Verstrickungen und einer Menge Unwahrheiten hat.