Montag, 25. Januar 2016

Wasser






  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.03.2015
  • Verlag : Low, Torsten
  • ISBN: 9783940036315
  • Flexibler Einband 320 Seiten 







Hm, eigentlich habe ich noch nie eine Horrorroman gelesen! In meiner Jugend hat mir meine Schwester Stephen King auf der Fahrt in den Winterurlaub, als es draußen schon dunkel war. Und ich bin so furchtbar schreckhaft!

Was für eine dusselige Idee also, sich ausgerechnet auf dieses Buch zu bewerben! (Na ja, aber manchmal schüttelt mein Mann auch nur den Kopf, daß ausgerechnet ich, in seltenen Fällen die angeblich grausamsten und gruseligsten Filme schauen) Aber die Bewerbungsfrage juckte mich in den Fingern und die Bewerbungsrunde war so witzig!

Das Buch ist ein Jugendroman über das Älter werden, der Schritt vom Kind zum jungen Erwachsenen in den 80ern mit allem was dazu gehört. Und so ist der Beginn des Buchs auch eine Reise in die eigene Vergangenheit, trotz des enigmatischen Einstiegs. Nun gut, ich war damals braver, ich habe nicht geraucht. Die Kids sind nicht so brav, haben es auch nicht so leicht, aber eigentlich sind sie dennoch schwer in Ordnung. Zu Beginn der Sommerferien, wir ihr Lager, ein Baumhaus abgerissen, da es einem Anbau weichen muß, daher steht fest: in den Ferien bauen sie ein Neues: Anführer Paul (liegt nach Bildarm-OP im Krankenhaus). der toughe Sasch, der möchte gern coole Dirk, der schlaue Mark, Lucie, die alles mitmacht und der "Neue" Kaltz (benannt nach dem ehemaligen HSV-Topspieler). Alles könnte so schön sein, wäre da nicht dieser unsägliche heftige Dauerregen! Nach der kleinen Rieke im Winter, verschwindet dann auch noch Kaltz nach einem Fußballspiel. Als ihre Suche erfolglos bleibt, scheint Dirk jedoch plötzlich die Geister verstorbener sehen zu können und im Krankenhauskeller geschehen unheimliche Dinge......

Dieses Buch erinnert mich an Stephen King, auch wenn ich nie einen gelesen habe, aber ich habe den Film "Stand by me" Das Geheimnis eines Sommers, nach seiner Novelle "The Body" geliebt. Auch hier, begibt sich eine Bande nicht Kind/nicht Jugendlich auf die Suche nach verschwundenen Kindern und sie werden durch die Erlebnisse erwachsen. Allerdings enthält diese Geschichte Elemente wahren Grauens! Um nachts schlafen zu können, mußte ich auf dem ebook Märchen lesen ;) Auch habe ich schon lange nicht mehr so frenetisch weitergelesen wie im letzten Drittel dieses Buches. Es hatte mich das Fieber gepackt zu erfahren, ob sie DAS BÖSE besiegen werden! Normalerweise lese ich sehr langsam, präge mir jedes einzelne Wort sorgfältig ein... ging nicht, unmöglich, ich könnte DAS BÖSE in mein Hirn lassen ;)

Der Schluß war das Grauen pur!

Ein Jugendroman über das Erwachsen werden, für Fans von Stephen King unbedingt zu empfehlen! Und für die, die in den 80ern gerne King lasen und sich gerne zurück erinnern!