Dienstag, 26. Januar 2016

Marie spiegelt sich - Isabella Archan


Spannend und tolle Charaktere





    Marie spiegelt sich




  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :
  • 24.09.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 24.09.2015
  • Verlag : CONTE-VERLAG
  • ISBN: 9783956020742
  • Flexibler Einband 280 Seiten
  • Sprache: Deutsch







Es ist Winter in Köln. Nachdem sich ein junges Mädchen aus der Gefangenschaft einer Schrebergarten-Laube befreien kann , wird sie tot in der Nähe eines Sees aufgefunden. Äußerlich sind keine Tötungsmerkmale zu erkennen, deswegen geht die Polizei von Herzversagen aus. Dann verschwindet Marie,ein 13-jähriges Mädchen, die in Köln-Brück zur Schule geht und auch dort das letzte Mal gesehen wurde. Es startet ein Wettlauf gegen die Zeit und die Polizistin Willa Stark aus Österreich muss schnell handeln.


Bei diesem Krimi handelt es sich bereits um den zweiten Band um die sympathische Polizistin Willa Stark aus Österreich, die in Köln ihrem Dienst nachgeht. Ich selber habe sie erst in diesem Krimi kennen gelernt und hatte keinerlei Vorkenntnisse, was dem Lesevergnügen und dem Verständnis der Handlung keinen Abbruch tat.
Willa Stark ist ein sehr gefühlvoll und starker Charakter, in ihr wurden so ziemlich alle Eigenschaften vereint, die einen guten und sympathischer Charakter aus machen.
Auch die anderen Charaktere sind so gut dargestellt, dass sie während des Lesens vor dem inneren Auge immer wieder auftauchen.
Zwischen den einzelnen Kapiteln kommt immer wieder mal eine ES-Stimme zum Vorscheinen. Man vermutet als Leser schnell, dass es die Stimme des Mörders / der Mörderin sein kann, doch die tatsächliche Auflösung, wer sich hinter ES verbringt, kommt erst sehr spät. Das Einschieben der ES-Gedanken hat mir als Leser sehr gut gefallen, da man das Gefühl hat, den Fall aus mehreren Blickwinkeln zu sehen und so vielleicht dem Täter auf die Spur zu kommen.

In diesem Krimi kann der Leser hervorragend "mitermitteln" und wird von einer Spannung in die nächste geschickt, da der Spannungsbogen, sobald er droht abzuflachen umgehend wieder ansteigt.

Die Sprachwahl ist sehr angenehm, Dialekte sind minimal vorhanden, so, dass jeder dem Geschehen folgen kann. Auch den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und flüssig.

Wer spannende Krimis liebt, gerne selber lange im Dunklen tappt, nette Ermittler toll findet und eine Geschichte mag, die jederzeit geschehen könnte, der ist mit diesem Krimi bestens beraten.