Mittwoch, 27. Januar 2016

Lucindarella: es war einmal... war gestern






  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.05.2015
  • Verlag : dp DIGITAL PUBLISHERS
  • ISBN: 9783945298107
  • E-Buch Text 81 Seiten
  • Sprache: Deutsch
 





Lucinda, Mitte 20, kennt ihren Vater nicht. Sie wuchs mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater und 2 Stiefschwestern auf dem traumhaft schönen Weingut an der Mosel auf. Ohne ihre liebevollen Großeltern hätte sie Kindheit und Jugend wohl kaum ausgehalten..... dennoch hat sie kurz nach dem Abi ihre Sachen gepackt, um Modedesign zu studieren. Mittlerweile hat sie eine eigene Boutique mit eigenen Entwürfen und treuem Kundenstamm in Berlin. Zum 70. Geburtstag ihrer Großeltern reist sie an die Mosel auf das alte Winzergut und wird sofort von Mutter und Stiefschwestern als persönliche Hausschneiderin Vollzeit auf Trab und von den Großeltern fern. Irgendetwas scheint da nicht ganz zu stimmen! Da sie keinen Streit mag, wirft sie den Zicken ihre Stoffbahnen nicht vor die Füße, sondern kümmert sich aus Liebe zu den edlen Stoffen um die Abendkleider ihrer Peiniger.....
Ihre einzige Verbündete ist die gute Hausfee Hilla! Und der neue schmucke Gutsjurist David Priens hat es ihr auch angetan. Als nach weiteren gemeinen Attacken ihrer Stiefschwestern mal wieder Not an Mann ist, scheint er gerne als edler Retter in der Not aufzutreten, Herzflattern garantiert!

Diese moderne Aschenputteladaptation ist locker flockig und flüssig geschrieben. Keine 1 : 1 Umsetzung dieses Märchenklassikers, aber eindeutig wird ein Märchen wahr!

Es ist wunderbar geeignet, als Stimmungsaufheller zwischendurch oder als !gute-Nacht-Lektüre" für süße Träume.

Das kleine Stell-Dich-ein-Intermezzo paßt für mich nicht so ganz in ein Märchen, ebenso wie die teils recht derbe Sprache der bösen Stiefschwester Asta. Daher 4 von 5 Sternen für diesen kurzen Stimmungsaufheller!