Samstag, 23. Januar 2016

Die Stillen müsst ihr fürchten von Salim Güler


 Die Stillen müsst ihr fürchten 

Die Stillen müsst ihr fürchten 

von Salim Güler

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 17.08.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 17.08.2015
  • ISBN: B0143BE7VO
  • E-Buch Text 232 Seiten
  • Sprache: Deutsch 








Es werden zwei Frauen in Köln innerhalb kürzester Zeit umgebracht, doch der Täter spielt sein Spiel mit der Polizei, indem er Bilder vom Tatort auf Facebook in deren Profilen postet und die Kripo regelrecht verhöhnt. Es beginnt ein regelrechter Lauf gegen die Zeit, um zu verhindern, daß es noch ein drittes Opfer gibt.

Das Cover reißt mich nicht vom Hocker, aber der Titel und auch der Klappentext machen mich neugierig.
Schon von Anfang an reißt einen diesen Buch in einen Sog und dieser läßt auch zu keinem Zeitpunkt nach. Die Abschnitte sind zum Teil auch aus Sicht des Täters geschrieben und man wunderbar in die kranke Psyche abtauchen und versteht den Mörder dadurch noch besser.
Man bekommt immer kleine Happen, die zur weiteren Aufklärung beitragen, aber gerade zu den Kapitelenden passiert immer etwas, so daß man gezwungen wird weiter zu lesen. Was man aber auch sehr gerne macht.
Brandt und Aydin sind die Hauptermittler dieses Krimis und müssen während des Buches erst zusammen wachsen. Wo am Anfang noch ein Widerwille seitens Brandt vorliegt, wird es zum Ende hin immer leichter für ihn Aydin anzuerkennen, bis er beim Showdown einen wichtigen Part übernimmt.
Die Beiden sind mir jeder auf seine Art sehr sympathisch, Brandt, der in Computerdingen nicht so bewandert ist, aber durch jahrelange Erfahrung glänzen kann, Aydin, der neu und jung dazukommt, aber einen frischen Wind ins Team bringt und eher der Einfühlsame ist.
Auch das restliche Kripo Team ist gut ausgetüftelt und der Autor geht auf jeden ein, um dem Leser ein Bild der Personen zu vermitteln.
Der Täter wird super dargestellt, durch die einzelnen Kapitel, die er selbst erzählt, wird er einem sehr nahe gebracht und man bekommt ein Gefühl, wie er ist.
Auch die ganzen Nebencharaktere sind sehr gelungen, vom Anwalt Schwarz, der einfach als totales Schwein dargestellt wird, über dessen Frau, die alles erträgt werden alle ihrer Rolle gerecht.

Das Buch ist klasse, hat einen Spannungsfaden, der sich vom Anfang bis zum Ende durch das Buch zieht und konnte mich immer bei der Stange halten. Hier kann ich nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen.