Samstag, 26. Dezember 2015

Sehnsucht nach Zimtsternen

Wunderbar romantisch

 







Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: rororo
ISBN-13: 9783499269875







Lilly ist Mitte dreißig, wohnt mit ihrem Mann in einer großzügigen Wohnung in München und hat zurzeit keine größeren Probleme. Als ihr Mann sie jedoch urplötzlich wegen einer anderen verlässt, steht sie mit einem Male ohne Mann und ohne Job da, dafür ist immer noch ihr Untermieter Jakob da – seines Zeichens Frauenheld erster Klasse.  

Doch von Männern hat sie eigentlich erstmal die Nase voll, schließlich hat sie gerade andere Probleme. Da ist es auch völlig egal, dass bald ein Wiedersehen mit ihrer Jugendliebe Anton ansteht, dass der neue Nachbar wirklich nett und gutaussehend ist und Jakob doch nicht so übel ist wie gedacht…

Für mich war dieser dritte Band der Sternschnuppenreihe das erste Buch von Katrin Koppolt. So viel vorweg: dieser Teil lässt sich unabhängig von den anderen Bänden sehr gut lesen (auch wenn wie bei mir die Gefahr besteht, dass man sich die ersten Teile nun auch zulegen muss).

Der Schreibstil war für mich sehr angenehm und mir gefiel von Anfang an der Humor richtig gut. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und es fiel mir leicht, mir alle vorzustellen.

Lilly war mir von der ersten Seite an sympathisch und ich habe das ganze Buch über mit ihr gelitten, gelacht und mitgefühlt. Aber auch die anderen Charaktere konnten mich überzeugen, allen voran Jakob und Opa Willy. Alle wirkten ungekünstelt und gerade Lillys Familie würde ich liebend gerne mal treffen.

„Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist ein typischer Liebesroman, in dem es manche Irrungen und Wirrungen gibt und der trotz mancher vorhersehbarer Ereignisse wunderbar romantisch ist und einfach Spaß macht.

Mein Fazit: Eine wunderbare, herzerwärmende Liebesgeschichte die ich allen, die gerne romantische Geschichten lesen, nur empfehlen kann. Ich freue mich auf die anderen Teile.