Freitag, 11. Dezember 2015

Eismädchen von Kate Rhodes


Bildergebnis für  


Taschenbuch: 464 Seiten 
Verlag: Ullstein Taschenbuch (30. November 2015)  
ISBN-10: 3548287107





Inhalt:

Alice ist Psychologin und möchte eine Studio in der forensischen Anstalt Englands. Zu dieser Zeit werden Mädchen entführt und tauchen ermordet wieder auf, genau nach dem gleichen Muster wie vor vielen Jahren, doch genau dieser Täter sitzt in der Anstalt. Doch der Täter geht haargenau so vor, wie Kinsella selbst. Als Ella an ihrer Schule entführt wird, beginnt für Alice, der Wettkampf mit der Zeit. Wird sie Ella retten können? Und wer kopiert die Morde von damals?

Meine Meinung:

Die Geschichte beginnt mit der Entführung Ella´s und man möchte gleich mehr wissen. Am Anfang fiel es mir etwas schwerer in die Geschichte hinein zu kommen, vielleicht zum Einen, weil es der 3. Teil dieser Reihe ist und zum Anderen weil es sehr viele verschiedenen Personen sind. Als man sich etwas eingelesen hat ging das Buch deutlich leichter von der Hand und zum Ende hin nimmt die Geschichte so richtig an Fahrt auf und lies mich dann auch nicht mehr los.
Alice wird gut beschrieben, dennoch denke ich, daß es mir einfacher gefallen wäre, wenn ich die vorherigen Bände gelesen hätte, einfach um die Konstellation zu Burns und ihrem Bruder näher zu kennen.
Ella war klasse, mutig und für ein 10 jähriges Mädchen fast schon zu erwachsen, doch dies hat ihr bei ihrem Schicksal in gewisser Weise auch geholfen. Die Unterhaltungen zwischen ihr und dem Mörder waren toll beschrieben und haben mir in diesem Buch besonders gefallen.
Das Cover fand ich sehr schön, passend zum Inhalt, sei es vom Bild, wie auch der Titel, waren gut gewählt.
Der Schreibstil liest sich sehr angenehm, die Kapitellänge ist nicht zu lange und spätestens aber der Hälfte ist der Spannungsbogen auf jeden Fall gegeben.
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen, da ich am Anfang eine gewisse Zeit benötigt habe um hinein zu kommen und die Spannung erst zur Hälfte wirklich vorhanden war.